Palliativmedizin

Die Palliaitvmedzin versteht sich als die aktive, ganzheitliche Behandlung von Patienten mit einer voranschreitenden, weit fortgeschrittenen Erkrankung und einer begrenzten Lebenserwartung zu der Zeit, in der die Erkrankung nicht mehr auf eine kurative Behandlung anspricht und die Beherrschung von Schmerzen, anderen Krankheitsbeschwerden, psychologischen, sozialen und spirituellen Problemen höchste Priorität besitzt. (Defnition der WHO)

Die Behandlung und Belgeitung schwerstkranker Patienten am Ende ihres Leben ist ein wesentlicher Bestandteil des ärztlichen Handelns. Sie liegt uns deshalb besonders am Herzen. Die Bewahrung einer größtmöglichen Lebensqualität, steht in dieser bensonderen Situation an oberster Stelle.

In besonders fordernden Sitationen erfolgt die Begleitung unter Einbeziehung eines Netzwerkes aus Ärzten, Pfelge, Sozialarbeitern und Seelorge welches durch das hiesige Netzwerk Hospiz vorgehalten wird.